summer feeling

 

 Die Sache mit Pro- Ana& Pro- Mia..

 Also ich hasse es, zu hungern. Daher widerspreche ich schonmal der klassischen Ana. Jedoch ist mir bewusst, dass mein Idealbild deutlich im Untergewicht liegt.

Seit ca einem dreiviertel Jahr bin ich Mia. Ich genieße es, alles zu essen ohne zuzunehmen und versuche es mir ab und zu zu "gönnen", weil ich einfach weiß, dass ich nun davon nicht mehr los kommen kann. Zumindest nicht zu 100%.

Mir ist aber durchaus bewusst, dass das was ich da mache weder für meine Gesundheit, meinen Körper noch für meinen Stoffwechsel gut ist. Und ich damit meinem Ziel nicht näher komme.

Also versuche ich es erstmal zu reduzieren und schaue mal, wie ich das überstehe.

 

Update: Mittlerweile bin ich von Mia los und konzentriere mich voll und ganz auf das Abnehmen. Leider ist mein Gewicht ganz schön in die Höhe geschossen, annähernd 54 Kilo hab ich gewogen. Nun sind es ca 51 Kilo und mein Ziel sind es, bis zum Sommer 46 / 47 Kilo zu erreichen.

 

 Der Grund..

ist wahrscheinlich meine familiäre Situation gewesen. Dadurch habe ich innerlich große Schmerzen gehabt, die mir garnicht bewusst waren und teilweise auch heute noch nicht sind. Ich bin nicht depressiv, habe viele Freunde und unternehme gerne viel. Also nichts falsches denken..

 

 wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte..

würde ich es so ändern, dass ich nicht essgestört wär? Ich weiß es nicht. Auf jedenfall würde ich Mia verhindern..

 

Gratis bloggen bei
myblog.de